AdWords Anzeigen: Google streicht den rechten Bereich für die Anzeigen

Geschrieben von Michael Pojer am in Know How, News

Seit vergangen Montag ist es vollzogen. Google passt die Werbeanzeigen an das mobile Format an.
Das heißt, dass es keine AdWords Anzeigen mehr auf der rechen Seite gibt. Ausnahme sind die Shopping Ads, die werden weiterhin im rechten Bereich ausgegeben.

Es werden drei Anzeigen oberhalb der organischen Suche und drei Anzeigen unterhalb der organischen Suche platziert. Ausnahme sind nur Suchbegriffe mit einem hohen kommerziellen Faktor z.B. Hotel Wien, dann schaltet Google vier Anzeigen oberhalb der organischen Suchergebnissen. Somit wird die Anzeigen Anzahl auf der ersten Seite fast halbiert. Die logische Folge wird sein, dass die Klickkosten in AdWords in die Höhe gehen werden, da die Plätze 1-3, jetzt eine noch größere Bedeutung haben.

Weiters wird auch das SEO noch wichtiger, da durch das Wegfallen der rechten Seite, auch die Klicks auf den ersten Suchergebnissen erhöht werden.

Die Herausforderungen im SEO und SEM Bereich für 2016 sind größer geworden.

dnn SEO Pakte

Tags:, , , ,

Information

Vereinsbezeichnung:
Verein zur Förderung der Kooperation
im Handel mit Informationstechnologie,
Kommunikationstechnologie und Bürosystemen

ZVR-Zahl: 440107439

Kontakt